Schriftgröße:

Heilmassage

 

Die manuelle klassische Heilmassage hat ein sehr breites Wirkungsspektrum, das immer auch von den Schwerpunkten des Therapeuten abhängt. Entscheidend sind vor allem die Steigerung der lokalen Durchblutung im Gewebe, die Entspannung der Muskulatur, die Schmerzlinderung, die psychische Entspannung und die Einwirkung auf innere Organe sowie der verbesserte Zellstoffwechsel und die Entspannung des Bindegewebes.

Die 30-minütigen Heilmassagen in Gmös werden immer in Absprache mit den Patienten selbst gestaltet. Neben einer einleitenden Fußreflexzonenmassage können in Folge die Spannungszonen individuell behandelt werden. Je nach Druckverträglichkeit des Gewebes wird die Intensität angepasst - ein sanfter Wohlschmerz während der gezielt eingesetzten Massagegriffe ist durchaus wünschenswert.

Die Massagedauer von 30 Minuten ist unserer Erfahrung nach meist ausreichend. Geringere Massagezeiten, wie etwa 10 oder 20 Minuten, werden aus Überzeugung nicht angeboten. Bei Kreuzschmerzen spielen auch die Oberschenkel- sowie Nackenmuskulatur eine große Rolle. Reine Teilmassagen (z.B. nur Kreuz) sind bei Kenntniss der anatomischen Zusammenhänge unzureichend.

 

 stefan
Stefan Mayrdorfer
(Klassische Massage, Fußreflexzonenmassage, Lymphdrainage)

 

walter
Walter Kreilmair
(Klassische Massage, Fußreflexzonenmassage, Lymphdrainage)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

heilmassage3

 


Massagegriffe am Trapezmuskel